Die Schloßinsel

  • Seite 3 von 6
05.02.2016 07:12
#31
avatar
Erotikdienstleisterin

"Trotzdem müssten die Männer an Deiner Bettkante Schlange stehen." Verstehe einer diese Frau! Plötzlich verstand sie. Wie blind war sie denn! "Ach so! Entschuldige! Du magst Frauen."

(Flo)


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2016 07:15
#32
avatar
Kammerzofe Prinzessin Florabellas

Marieke schüttelte energisch den Kopf.

(Flo)


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2016 07:18
#33
avatar
Erotikdienstleisterin

"Handarbeit? Knautschuk?"

(Flo)


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2016 12:19
#34
avatar
Kammerzofe Prinzessin Florabellas

Wieder schüttelte Marieke nur den Kopf. Sie brauchte jetzt dringend etwas zu trinken.

"Entschuldige, mir kratzt noch die Vorstellung von Knugge im Halse. Ich brauche jetzt dringend etwas zu trinken. Ich habe auf meinem Zimmer noch eine Flasche Wein. Magst Du mitkommen? Also nein, nicht so! Ich meine auf ein Glas Wein. Also nicht, dass Du denkst ich wollte ... naja, mit dem Wein ... ähh ...."

(Flo)


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2016 12:23
#35
avatar
Erotikdienstleisterin

Ursula musste schmunzeln.

"Ich verstehe, daß Du mich fragst, ob ich ein Glas Wein haben möchte, welches sich allerdings in Deinem Zimmer befindet. Ja, ich möchte. Aber nur, wenn Du dafür keinen Ärger bekommst. "

(Flo)


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2016 13:03
#36
avatar
Kammerzofe Prinzessin Florabellas

"Na dann auf! " antwortete Marieke. Sie stand auf, klopfte sich das Kleid ab und legte sich ihre Stola um die Schultern. "Und wer soll mir denn Ärger machen? Und Du? Wenn nun Knugge durch die Gänge schleicht?"

(Flo)


 Antworten

 Beitrag melden
05.02.2016 13:30
#37
avatar
Erotikdienstleisterin

"Na dann schleicht er eben!" Ursula stand ebenfalls auf. "Das Schlimmste, was passieren kann, wäre, dass ihm das Gebiss herausfällt und einen Zeh blau schlägt. Und mangels eingeschränkter Phantasie wird er sich auch nichts von einem Glas Wein vorstellen können. Genau das meinte ich ja mit Ärger. Meinen Ruf habe ich weg. Egal, was ich tue oder nicht tue. Aber wenn es Getratsche gibt ... nicht das Dir das schadet."

(Flo)


 Antworten

 Beitrag melden
06.02.2016 13:49
#38
avatar
Kammerzofe Prinzessin Florabellas

Die beiden gingen los in Richtung Schloß.

"Mir? Nee, keine Angst. Dem Knugge würde ich was husten. Höchstens Flori würde sowas fragen wie ob ich Spass gehabt hätte. Da passiert nichts."

(Flo)


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2017 14:25
#39
avatar

Ein paar Tage später lagen Florabella, Emma und der halbe Hofstaat im Gras des Inselufers. Das Wasser des Nymphensees war kühl, die Sonne aber warm und trocknete jetzt die Haut des dem Wasser entstiegenen Hofstaates. Flori lag neben Emma im Gras und zerstach mit einem Grashalm einen Wassertropfen in einem der Grübchen auf Emmas Rückseite.


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2017 14:30
#40
avatar
Baronesse

"Eh! Das piekst!" empörte sich Emma und drehte sich auf den Rücken.


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2017 14:33
#41
avatar

Dieser Anblick gefiel Florabella sogar noch besser. Sie warf den Grashalm weg und legte stattdessen ihre Lippen auf Emmas Nabel.


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2017 14:42
#42
avatar
Baronesse

Das gefiel Emma deutlich besser als pieksende Grashalme. Sie erinnerte sich an Floris Zunge und die letzte Nacht zurück und sacht strichen ihre Fingerspitzen über Florabellas Rücken.


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2017 14:49
#43
avatar
Hofdame von Prinzessin Florabella

Lächelnd und mit träumenden Blick beobachtete Christina Floris Zärtlichkeit. Sacht liebkosten dabei ihre Finger die hohe Wölbung ihres Bauches.

(Flo)


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2017 15:02
#44
avatar
Herzogin von Hautemorci

In diesem Moment kam Sandrine vom Pavillon zurück, wo sie sich etwas zu trinken genommen hatte. Sie überblickte die Situation und ein seltsames Gefühl überkam sie, als sie sah, wie Christina ihren Bauch streichelten. Insgeheim war sie, was sie aber niemals zugeben würde, neidisch auf deren Schwangerschaft. Sie fand Christinas Bauch und die Bewegung von deren Händen anregend. Sehr anregend. So anregend, dass sie zu ihr hinüberging, sich neben sie ins Gras setzte und ihre Hände auf Christinas Bauch legte. Einen halben Augenblick später folgten ihre Lippen.

(EvQ)


 Antworten

 Beitrag melden
15.09.2017 15:16
#45
avatar
Hofdame von Prinzessin Florabella

Überrascht fühlte Christina Sandrines Hände und Lippen auf ihrem Leib. Bisher hatte Sandrine ebensowenig Interesse an ihr gezeigt wie sie jemals Interesse an Sandrine hatte. Um so mehr überraschte Christina jetzt Sandrines Verhalten. Aber das war noch gar nichts gegen die Überraschung darüber, wie sehr ihr dieses gefiel.

Christina legte sich zurück ins Gras und ließ Sandrine gewähren, während ihre Hände an ihrem Körper nach oben wanderten.

(Flo)


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!